Skip to main content

Vorlesewettbewerb 2018 in der Gesamtschule Schloß Holte-Stukenbrock: Lennart Jakobi (6d) vertritt die Gesamtschule SHS beim Kreisentscheid in Gütersloh

Auch in diesem Jahr war alles wie immer und doch für alle diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder neu:  Die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs haben ihre Lieblingsbücher hervorgeholt, fleißig geübt und sich gegenseitig um die Wette vorgelesen. Die Klassensieger nahmen dann anschließend am schulinternen Vorlesewettbewerb teil. Die Schüler mussten während des Vorlesewettbewerbs an zwei Vorleserunden teilnehmen. Eine Jury, bestehend aus vier Lehrern und der Vorjahressiegerin, Michelle Heider, bewerteten die Lesekompetenz der Schüler. Wer hatte die klarste Stimme, bei wem saßen die Betonungen am besten, wem hörte man am liebsten zu? Fragen, die es nun in zwei Leserunden zu klären galt. In der ersten Runde mussten die Schüler eine selbstgewählte Textstelle aus einem bekannten Buch vorlesen. Anschließend mussten sie in einer zweiten Runde aus einem unbekannten Buch eine Textstelle vorlesen. Nach der zweiten Runde zog sich die Jury zu einer Bewertung der Kandidaten zurück. Danach folgte die Siegerehrung, in der der Sieger des schulinternen Vorlesewettbewerbs verkündet wurde. Neben einer Urkunde durften sich alle Teilnehmer noch ein Buch aussuchen. Somit stand auch in diesem Jahr wieder schnell fest, dass alle Teilnehmer Gewinner waren und Lennart Jakobi aus der 6d die Gesamtschule Schloß Holte-Stukenbrock als Schulsieger 2018 beim Kreisentscheid in Gütersloh vertreten darf.

Zurück